Immer die Donau entlang

Seit etwa 60 Minuten dümpelt mein kleiner VW durch eine undurchdringliche graue Nebelsuppe. Mein Blick reicht keine 20 Meter weit. Angestrengt kneife ich die Augen zusammen. Langsam rollt mein zierliches Auto auf der Serpentinenstraße durch den milchiggrauen Wolkenteppich. Hin und wieder reißt die düstere Decke abrupt auf. Ich erhasche den ermüdenden Blick auf ein paar … Mehr Immer die Donau entlang

Stadtmauerrundgang in Nördlingen

Eine Joggerin rast an mir vorbei. Erschrocken ziehe ich aufgrund des plötzlichen eisigen Windhauchs den Kopf ein. Ein weißlicher Schneegraupel segelt behutsam und bedächtig auf den Weg. Der Stadtmauerrundgang in Nördlingen ist größtenteils überdacht. Auch bei starkem Schneefall bewegt man sich daher in einer geschützten Atmosphäre. Der schmale Pfad eignet sich dadurch zu einem Spaziergang … Mehr Stadtmauerrundgang in Nördlingen

Was geschah am 13. Juni 1886?

Ich kneife die Augen zusammen und trete spontan auf die Bremse. Die Straße vor mir führt an einem Parkstück entlang. Ein geschlossenes Tor aus Schmiedeeisen gibt den Blick auf blattlose Baumgerippe frei. Dahinter muss sich die ausgiebige, weitläufige Wasserfläche des Starnberger Sees erstrecken. Spontan werfe ich einen Blick auf den einsamen Wegabschnitt hinter mir. Es … Mehr Was geschah am 13. Juni 1886?

Winter an der Donau

Langsam rieselt der Schnee auf meine Mütze. Kalt weht der eisige Winterwind durch die Straßen von Donauwörth. Beim Spaziergang durch die zierliche Altstadt klappern meine Zähne kontinuierlich aufeinander. Ich presse Ober- und Unterkiefer fest zusammen um das permanent nervende Geräusch zu unterbinden. Mühsam stapfe ich durch den Schnee. Der Friedhof innerhalb des Klosterkomplexes Heilig Kreuz … Mehr Winter an der Donau

Still ruht der Ammersee

Das Erleben von positiver Emotion. Durch einen angenehmen Anblick. Einsam und still ruht die glänzende Seefläche direkt vor mir. Nicht ein Hauch kräuselt den Wasserspiegel der Oberfläche. Ein paar winzige Schneeflocken rieseln vom grauen Himmelszelt herab. Sanft und in einem langsamen Schweben landen diese auf meiner Mütze. In gleichmäßigem Sinkflug segelt ein zierlicher Eisstern auf … Mehr Still ruht der Ammersee

Die Jugend von König Ludwig II.

Die Berge im Allgäu rund um das kleine Städtchen Füssen sind herrlich verschneit. Die felsigen Spitzen leuchten in strahlendem Elfenbein und die Umgebung ist mit einem feinen, zarten Puderzuckerhauch überzogen. Auf dem gegenüberliegenden Bergkamm inmitten dieser Landschaft voller Zuckerguss thront das Märchenschloss Neuschwanstein. Heute bleiben dessen Tore geschlossen. Lediglich Palast Hohenschwangau, in dem die Eltern … Mehr Die Jugend von König Ludwig II.

Die Ruhe der Kirchenmauern

Manche Menschen fürchten sich vor der Stille. Sie haben Angst vor der absoluten Tonlosigkeit. Lärm und Hektik in ihrer Umgebung sind ihnen beliebte Echos, die ihren Tag begleiten. Ruhe verheißt für sie kein wohltuendes Ankommen in sich selbst. Sie erschrecken vor der Geräuschlosigkeit. Sie meiden die Gedanken, die sich dann in ihren Kopf schleichen. Über … Mehr Die Ruhe der Kirchenmauern

Das Schiff aus dem Himmel

Neugierig schließen sich meine Finger um das Geländer der zierlichen Treppe, die in den Bauch des Zeppelins führt. Mit kleinen Schritten ziehe ich mich an der Metallstange die Stufen hinauf und schlüpfe durch den engen Eingang in die Räumlichkeiten der Passagiere. Eine breite Fensterfront zieht sich am Bug der Aluminiumkonstruktion entlang. Das gesamte Zeppelingerippe wirkt … Mehr Das Schiff aus dem Himmel

Winterliches Landsberg

Die Holzverschläge der Weihnachtsbüdchen auf dem Marktplatz von Landsberg am Lech sind noch fest verschlossen. Sanft kitzelt die Morgensonne die Bretter wie in einem zärtlichen Weckruf. Der Himmel ist von einem strahlenden Azurblau, das von einzelnen weißen Wolkenfetzen durchzogen wird. Es ist noch früh am Tag. Der Adventsmarkt hat daher nicht geöffnet. Kalte Windböen pfeifen … Mehr Winterliches Landsberg