Willkommen in meiner Welt!

Schön, dass Du vorbeischaust.

Wandervögelchen, das bin ich. Zumindest nennt mich meine Mutter so.

Zum einen, weil meine Neugier auf fremde Kulturen und Länder mich in die Ferne ziehen so oft ich freie Zeit finde.

Zum anderen, weil ich in regelmässigen Abständen umziehe, nicht immer in eine neue Stadt, aber zumindest einen neuen Stadtteil.

Mein Vater war als Verkäufer der alten Schule in ganz Deutschland unterwegs, die Rastlosigkeit wurde mir also schon in die Wiege gelegt. Für mich als Kind gab es nichts schöneres nach seiner Rückkehr als die vielen kleinen Mitbringsel und Erzählungen von den für mich fremden Orten.

Nach dem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau, die mir allerdings nicht annähernd die fremden Welten eröffnete auf die ich gehofft hatte.
Leider lag mein Haupttätigkeitsbereich eher auf der Vermittlung von All Inclusive- Paketen, als in dem anspruchsvollen Organisieren von individuellen Reisen.
Es bringt nicht unbedingt Erfüllung, sein Hobby zum Beruf machen zu wollen.

Durch eine simple Gegenüberstellung „was kann ich und was nicht“ sah ich mich schließlich im Medienbereich als Verlagskauffrau und arbeite nun seit 15 Jahren als Assistenz, mal im Verlag, mal in der Industrie.

Ich habe bisher 57 Länder bereist, die meisten davon liegen in Europa. In den letzten zwei Jahren war ich auch in Zentral- und Südamerika.

Da meine Reiseerzählungen und -erlebnisse nicht nur mich, sondern auch mein Umfeld fasziniert und zum eigenen Entdecken animiert haben, entsteht nun dieser Blog.

Ich reise überwiegend allein und nur mit Handgepäck, es ist überraschend, wie wenig man eigentlich braucht. Wenn ich meine Abenteuer mitschreibe, habe ich selbst die Möglichkeit alles viel intensiver wahrzunehmen, das ist das Schöne daran.

Ich möchte niemanden mit der Aufzählung von Sehenswürdigkeiten quälen, weil mir dies auch nicht wichtig ist. Für mich stehen die Begegnungen mit den Menschen vor Ort und anderen Reisenden im Vordergrund.

Diese Kontakte sind für mich immer wieder eine Bereicherung, durch die ich meinen Horizont nachhaltig und positiv erweitern kann. Ich tauche in fremde Lebensweisen ein und sehe mein Leben und meine Lebensumstände in Deutschland mit anderen Augen.Ich empfinde Dankbarkeit für das, was ich habe und wie ich lebe. Immer wieder bin ich gezwungen meine eigene Komfortzone zu verlassen, um anderen Menschen näher zu kommen und neue Seiten an mir selbst zu entdecken.

Viel Spass mit meinem Blog!