Ein Italiener und spanische Tapas

DSCF0150

In der Nebensaison machen die meisten Restaurants, Cafes und Bars in Meersburg am Bodensee überhaupt nicht auf. Die einsamen Kopfsteingassen verströmen dann eine wohltuende und erholsame Stille. Ich genieße beim Spaziergang durch die gewundenen Sträßchen die Ruhe der letzten Tage dieses Jahres. Dennoch stellt sich mir und meinem Freund die Frage wo wir heute in seinen Geburtstag hineinfeiern sollen. Die Fenster der Cocktailbar, in der wir die letzten zwei Abende verbracht hatten, sind finster. Kein Lichtstrahl dringt durch die düsteren Scheiben. Kein Funkeln fällt auf die grauschwarzen Pflastersteine des Gehweges. Allerdings ist in der Tapas Bar um die Ecke noch Licht. Lautstark unterhält sich die südländische Bedienung auf Spanisch. Logisch. Dies ist ja auch eine mediterrane Bar. Der kleine Wirt mit dunklem Teint sieht uns wenig aufmunternd an. ‚Wir schließen bald.‘ sagt er ungeachtet dessen freundlich. ‚Sonntags schlafen wir mal wisst ihr?‘ er hebt entschuldigend die Hände. ‚Wollt ihr noch etwas essen?‘ fragt er dann. Synchron schütteln mein Freund und ich die Köpfe. ‚Nein.‘ sage ich dann schnell und senke beschwichtigend beide Hände. ‚Er hat morgen Geburtstag.‘ ich deute auf meinen Mitreisenden. ‚Wir wollten heute rein feiern und daher nur etwas trinken. Einen Cocktail oder so.‘ Der Wirt nickt uns zu. ‚Ja das geht.‘ meint er dann.

DSCF0061

DSCF0169

‚Hat denn heute noch etwas geöffnet?‘ will ich dann wissen. Der Südländer legt während seiner Überlegung den Finger an die Lippen. Er denkt ziemlich lange über meine Frage nach. Vergeblich. ‚Der November ist der schlechteste Monat am Bodensee. Da ist überhaupt nichts los.‘ Er grinst. ‚Ist echt blöd hier montags Geburtstag zu haben was? Sonntags hat niemand bis Mitternacht auf.‘ Er gibt uns Tips für Montag. Es tut ihm ehrlich leid, dass er uns nicht weiterhelfen kann. ‚Vielleicht hat ja das Cafe Droste heute noch geöffnet.‘ meint er dann entschuldigend. An seinem Tonfall erkenne ich, dass dies sein allerletzter Einfall war. Dann müssen wir aufbrechen. Die Tapas Bar möchte endgültig schließen. ‚Wo sind Sie denn her?‘ fragt der Wirt als wir die Jacken anziehen. ‚Karlsruhe‘ antworten wir gleichzeitig. ‚Und woher in Spanien kommen Sie?‘ mein schlechtes Spanisch wird durch die getrunkene Weinschorle nicht besser. ‚Ich?‘ der Wirt schmunzelt. ‚Ich komme eigentlich aus Rom!‘ Verschmitzt sieht der kleine Mann mich an. Pizzerias gibt es in Meersburg schließlich schon genug, denke ich. Tapas Bars gibt es an diesem Fleck nur eine. Zum Schluss ruft der Italiener uns hinterher ‚Aber etwas zum Anstoßen für später habt ihr doch oder?‘ er deutet auf sein übervolles Weinregal. Ich muss lachen und nicke. ‚Alles gut. Danke.‘ bestätige ich und winke dem Mann zum Abschied zu. Ein überaus geschäftstüchtiger Italiener mit einem spanischen Laden.

DSCF0126

DSCF0036

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s