Das ganze Jahr Grillfest

IMG_9295[1]

Das Restaurant sieht dunkel aus. Fast als hätte es geschlossen. Doch der Schein trügt. Was sich hinter den düsteren Fenstern verbirgt ist eine wirklich schöne Idee. Ich ziehe die Holztür zur rustikalen Wirtschaft auf und blicke erwartungsvoll in den Gastraum. Wir sind derzeit die einzigen Gäste. Die schweren Holzbänke reihen sich um wuchtige massive Tische. Über den Köpfen baumeln altertümliche Ackerpflüge neben historischem Pferdegeschirr und einer Lampe aus zusammengesteckten Hirschgeweihen. Kleine Porzellanteller säumen die Wände neben altmodischen Blechschildern, die dennoch viel moderner erscheinen als der Rest der Einrichtung. Auf einem kleinen Sims oberhalb der hölzernen Vertäfelung der Wand steht eine beachtliche Anzahl von Pokalen. Winzige Schilder auf den Holztischen preisen den guten Honigschnaps des Hauses an. 2cl für 2,50 Euro. Ich fühle mich in der dörflichen und bäuerlichen Umgebung sofort wohl. Verträumt stehe ich auf dem  ausgetretenen Dielenboden, der bei jedem Fußtritt laut und morsch knarrt, als würde er sich über meine Schritte beschweren.

 

 

 

Bis mich das heisere Atmen und Keuchen des Blasebalgs aus der großen Grillstelle im Inneren des Gastraums aus meinen Überlegungen reißt. Misstönend bläst er krächzend seine heiße Luft in die Glut der Kohlen unter dem massigen Rost. Sogleich sprühen die roten und gelben Funken über das Eisen und verbreiten ein rauchiges Aroma. Das ist das spezielle am Restaurant Ackerloch in Unterkirnach in der Nähe von Villingen-Schwenningen. Man kann hier das ganze Jahr aus einer kleinen Theke Fleisch auswählen und dieses dann nach eigenem Gutdünken auf dem robusten, ausladenden Grillgitter braten. ‚Haben Sie reserviert?‘ die Wirtsfrau sieht mich fragend an. Mit ihrer bodenständigen Art passt sie wunderbar in ihr Lokal. Ich schüttele den Kopf. ‚Ich kann Ihnen nur bis 18 Uhr einen Tisch reservieren.‘ schlägt die Frau mir vor und strebt wieder dem Schanktresen zu. Dieses Restaurant läuft aufgrund seiner Gemütlichkeit und weil hier zu jeder Jahreszeit gegrillt werden kann wirklich gut. Die Tische sind absolut alle reserviert.

IMG_9287

IMG_9289

Wir sind dennoch froh einen Platz für die nächste Stunde zu bekommen und fallen auf die Polster der Holzbänke. Dann laufe ich zur Theke und suche aus den vielen Fleischsorten etwas nach meinem Geschmack. Das Putensteak wird von den Betreibern nach eigenem Rezept gewürzt. Das Schnitzel zischt auf, als es den schwarzen Rost berührt. Es macht Spaß hier selbst Grillmeister zu sein. Ich wende mein Fleischstück mit der bereit liegenden Zange. Fast fällt es mir durch das Grillgitter. Ich kann es retten und das ehemalige Hühnchen landet auf meinem Teller. Dazu gibt es selbstgemachten Salat, den man sich auch am Tresen aussuchen kann. Freudig ob des leckeren Ergebnisses halte ich meine Nase in das wunderbar rauchige Aroma. Ich wünschte eine ähnliche Einrichtung gebe es auch in der Nähe von Karlsruhe und nicht so weit weg. Es ist wie ein Zurückholen des Sommers hier im November zu grillen. Und frieren muss ich dafür auch nicht. Die Heizung und gemütliche Einrichtung halten das Restaurant und mich warm.

IMG_9291


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s