Stadt der Autofahrer

brasilia-2111416_1920

Ich laufe entlang einer 4-spurigen Autobahn. Fahrzeuge rasen an mir vorbei. Brasilia, die Hauptstadt Brasiliens ist ein Ort der Autofahrer. Ich habe die Entfernungen total unterschätzt. Müde schleppe ich mich entlang der baumgesäumten Allee. Behäbig setzte ich einen Fuß vor den anderen. Ich trage keine Kappe gegen die Sonne und auch meine Schultern sind ungeschützt. Unbarmherzig brennen sich die heißen Strahlen in die unbedeckte Haut. Auf meinem Körper entzündet sich ein hitziges Feuer mit jedem Schritt in der prallen Sonnenglut. Ich fühle mit den Fingern auf meinen Rücken und ziehe mit einem leisen Schmerzensschrei zurück. Der Sonnenbrand hat sich bereits über meinen gesamten Oberkörper ausgebreitet. Schutz und Schatten finde ich nirgends. Die Bäume, die den Mittelstreifen in einem tristen, verblassenden Grün säumen scheinen als bloße Gerippe in einer Asphaltödnis. Die Hitze macht mich dösig. Ich komme nur langsam voran.

brasilia-2447956_1920

brasilia-1959071_1920

Die futuristische Hauptstadt Brasiliens hat Rio als Regierungssitz abgelöst. Sie wurde am Reißbrett vom Architekten Oscar Niemeyer entworfen und in nur 3 Jahren aufgebaut. Fast 60 Jahre gibt es die Stadt jetzt schon. Ein junger, modern gestalteter Ort. Das Zentrum hat die Form eines Flugzeugs. Die meisten Sehenswürdigkeiten gruppieren sich entlang der 5Km durch die Innenstadt verlaufenden Schnellstraße, der ‚Eixo Monumental‘. Im Cockpit des ‚Flugzeugs‘ liegen die Regierungsgebäude. Im Flugzeugrumpf liegt die beeindruckende futuristische Catedral Metropolitana. In den Buntglasfenstern der Kirche brechen sich die letzten Nachmittagsstrahlen der Sonne in kleine Farbpigmente. Wie ein immer wieder neu zusammengesetztes Puzzle tanzen die Lichtpunkte auf dem steinernen Boden und verbinden sich in bewegten Mustern. Still sitze ich in der Kirchenbank. Auf mich herab fällt das bunte Farbspektakel eines Kaleidoskops aus Sonnenstrahlen. Mein T-Shirt reibt auf dem schmerzenden Rücken. Dennoch laufe ich später weiter. Die Straße hinunter und wieder zurück. Ich bin fasziniert von der zukunftsweisenden Pracht der Gebäude.

1462882950817

brasilia-83557_1920

Alles ist hier weitläufig angelegt und die Form der Darstellung mutet an wie aus einer anderen Welt. Ich fühle meine Wahrnehmung als überholt, hier ist alle so viel zukunftsorientierter. Ich genieße den Hauch des Abstrakten, der mich überall befällt. Fortschritt und kontinuierliche Innovation sind hier spürbar. Ich empfinde mich in die Zukunft versetzt. Dann gibt mein Kreislauf nach. Brasilia ist keine Stadt für einen schwachen Geldbeutel. Im Hotel erhalte ich für mein Budget lediglich eine ‚cabin‘. Wie der Name schon sagt ein Minizimmer. Dafür immerhin mit eigenen Bad. Frühstück ist noch nicht mal inbegriffen. Immerhin muss ich mit der verbrannten Haut nicht noch über den Flur in ein Gemeinschaftsbad laufen. Vorsichtig schiebe ich das T-Shirt über den Kopf. Schmerzerfüllt ziehe ich zischend die Luft durch die zusammen gebissenen Zähne als der Stoff über die Haut streift. Mein Rücken ist feuerrot. Ich lege mich auf den Bauch und versuche zu Schlafen. Bei jeder Bewegung brennt sich der schmerzende Rücken in meine Träume.

brasilia-2447958_1920

brasilia-82667_1920


2 Gedanken zu “Stadt der Autofahrer

  1. Das klingt nach einem Ort, der nicht gerade für Menschen gemacht ist… Modern, ja, zukunftsweisend, ja, aber soweit ich Deine Beschreibung für mich interpretieren kann, würde mir jegliche Wärme fehlen… man sieht auf den Bildern kaum Menschen, ich glaube ich käme mir in der Weitläufigkeit verloren vor…

    Ui, so ein Sonnenbrand kann die Höhle sein…

    Gefällt mir

    1. An Fußgänger hat der Architekt definitiv nicht gedacht. Ohne Auto ist man ziemlich aufgeschmissen. Im Stadtzentrum gibt’s eigentlich nur Regierungsgebäude. Supermärkte oder Restaurants sind kaum vorhanden. Die Stadt ist wirklich für Autofahrer gemacht und durch die futuristische Atmosphäre tatsächlich steril. Irgendwie hat es das aber auch so besonders gemacht. 😊

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s